VenaSeal™ – Krampfadern verkleben

Mittels einer neuen Technologie können viele erkrankte Venen von innen verklebt werden. Nach der OP muss kein Kompressionsstrumpf getragen werden!

Das VenaSeal™ Sapheon Closure System hat die Zukunft der Krampfaderbehandlung eingeläutet. Für diese innovative minimal-invasive Behandlung ist weder die Verabreichung eines Beruhigungsmittels noch eine Tumeszenz-Anästhesie nötig.

Die Verklebung von Krampfadern kann bei entsprechendem Befund sehr gut in  Stammvenen eingesetzt werden.

Krampfadern verkleben. Wie läuft das ab?

Vor der Mini-OP wird die notwendige kleine Punktionsstelle am Bein örtlich betäubt. Der sich anschließende komfortable Eingriff dauert nur ca. 30 Minuten.

Unter Ultraschallüberwachung wird ein kleiner Katheter in den erkrankten Venenbereich eingeführt. Im Anschluss appliziert der Operateur beim Zurückziehen des Katheters etappenweise die nötige Menge des medizinischen Klebstoffs und verschließt damit die Vene. Das Blut wird nur automatisch in andere gesunde Venen im Bein umgeleitet. Die Eintrittsstelle wird mit einem kleinen Pflaster verschlossen. Es resultiert nur eine winzige Punktnarbe, die im normalen Heilungsverlauf nahezu unsichtbar verblasst.

Krampfadern verkleben mit VenaSeal™.
Warum ist das so komfortabel?

Die OP mit VenaSeal™ ist die Venentherapie To Go! Direkt nach dem Eingriff dürfen Sie Ihrem gewohnten Alltag nachgehen, sogar Sport treiben und duschen. Sie müssen keine Kompressionsstrümpfe tragen.

Viele Patienten berichten über einen Rückgang der sichtbaren Krampfadern und ein Nachlassen ihrer Beschwerden unmittelbar nach dem Verkleben ihrer Krampfadern mit VenaSeal™.

Unsere Erfahrungen mit den kurz- und mittelfristigen Ergebnissen dieser Methode sind sehr gut!

Schaumsklerosierung

Bei dieser Methode spritzt Dr. Müller-Glewe unter Ultraschallkontrolle  in die defekte Vene einen speziellen Schaum, der innerhalb weniger Minuten die Innenschicht der Vene zerstört. In der Folge thrombosiert die Vene und verschließt im Idealfall dauerhaft. Der Eingriff ist nahezu schmerzlos. Eine Betäubung ist nicht notwendig. Eine Schaumsklerosierung kann bei Bedarf problemlos wiederholt werden. Sie können Ihrem gewohnten Alltag sofort nach der Behandlung wieder nachgehen.