Behandlungen mit dem Venenlaser – komfortabel und sicher

Bei der Behandlung mit dem Venenlaser wird energiereiches, gebündeltes Licht in die Vene appliziert, welche diese von innen her millimetergenau verschließt.

Im Anschluss kann sich der venöse Rückfluss im Bein normalisieren. Für den Eingriff verwenden wir unterschiedliche Systeme von Venenlasern, abhängig vom individuellen Befund.

Verfahren mit dem Venenlaser sind minimal invasiv

Behandlungen mit dem Venenlaser haben sich tausendfach als hoch wirksam und schmerzfrei erwiesen.

Der Eingriff kann unter örtlicher Betäubung ambulant in unserer Venenpraxisklinik durchgeführt werden. Dr. Müller-Glewe verfügt über weitreichende Expertise und langjährige Operationserfahrung. Die Abläufe in der Venenpraxisklinik sind routiniert und perfektioniert.

Vor dem Eingriff erhalten Sie ein Beruhigungsmittel oder ggf. eine leichte Dämmerschlaf-Sedierung. Nach dem Eingriff und ein wenig Ruhezeit können Sie die Praxis in Begleitung verlassen.

Wie geht es nach der OP mit dem Venenlaser weiter?

Am Tag nach der OP kann der Verband entfernt werden. Sie tragen für einige Tage einen Kompressionsstrumpf und sind in der Regel nach wenigen Tagen wieder fit für ihren normalen Alltag.

Die nötigen Mini-Hautschnitte, die zum Einführen des Lichtfaserleiters nötig sind, sind nur kleine Punkte, die am Ende der OP mit einem  Klammerpflaster verschlossen werden. Sie verheilen in der Regel sehr rasch. Es resultieren lediglich winzige Narben, die später für den Laien nahezu unsichtbar sind.

Die Langzeitergebnisse für Behandlungen mit dem Venenlaser sind sehr gut!

Besenreiser entfernen für glatte Beine ohne rote Äderchen

Netzartige kleine Krampfadern, so genannte Besenreiser, sitzen in unterschiedlichen Hauttiefen. Diese Äderchen verursachen keine Beschwerden, sind aber für viele Patientinnen und Patienten ein kosmetisches Problem. Wir behandeln Besenreiser individuell je nach Befund mit Radiowellentechnik oder dem Venenlaser.

Sie können die Praxis direkt nach dem Eingriff verkehrstüchtig verlassen.